Zäuner, Günther: Kokoschanskys Freitag

Zäuner, Günther: Kokoschanskys Freitag

14,90 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

ISBN 978-3-941200-16-6, 260 Seiten, Broschur, Euro 14,90

Ein neuer Fall für Kokoschansky, packend, spannend, realistisch und knallhart.

E-Book-Download über buchhandel.de, ISBN 978-3-86447-027-1, Euro 9,99

Zum Autor   Leseprobe

Kokoschanskys Freitag – In Wien wird eine Bank besonders brutal überfallen. Rasch wird klar, dass es sich bei dem Bankräuber um einen Dilettanten handelt. Ein nichts ahnender Kunde betritt die Bank und erschießt kurzerhand den Kriminellen. Rasch wird klar, dass der Schütze ein ziviler Wiener Polizeibeamter ist. Nur einen Tag später wird der Polizist ermordet in einem Waldstück aufgefunden. Der Journalist Heinz Kokoschansky, der zufällig den Überfall miterlebt hat, weiß, dass der Polizist ein Migrant mit türkischen Wurzeln ist und er glaubt nicht an Zufälle. Jeder, sowohl innerhalb der Polizei und als auch in der Politik, blockt seine Recherchen ab. Plötzlich wird Wien zu einer Drehscheibe des internationalen Terrorismus. Mit einem Schlag ist er in einen Mehrfrontenkrieg verwickelt, in dem auch seine Lebensgefährtin, seine Ex-Frau und sein Sohn nicht ausgeklammert bleiben. Neonazis, arabische Terroristen und auch die albanische Mafia in Wien wollen den Kopf des Journalisten. Unerwartet erhält Kokoschansky Hilfe von einem schwarzafrikanischen Taxifahrer…

Ein neuer Fall für Kokoschansky, packend, spannend, realistisch und knallhart. Ein weiterer Faction-Thriller der Extra-Klasse des Erfolgsautors Günther Zäuner.

E-Book-Download über buchhandel.de
ISBN 978-3-86447-027-1, Euro  9,99